abbco

SCHLAFLOSIGKEIT
und das
WASSERBETT
Zwischen dem zwanzigsten und dem sechzigsten Lebensjahr verbringt man, alles zusammengerechnet, mehr als 15 volle Jahre im Bett. In einem Zeitraum von 55 Jahren schläft man ca. zwanzigtausendmal ein.
Für uns alle ist der Schlaf eine grundlegende Voraussetzung, um bei Gesundheit zu bleiben und die Lebensqualität zu steigern.
Es sind Tatsachen, dass:
- viele bekannte Schlafstörungen durch eine gute medizinische Behandlung und den Wechsel der Lebens- und Schlafgewohnheiten beseitigt werden können;
-“guter Schlaf“ normalerweise zu voll-ständiger Entspannung führt, bedingt  durch verringerte Verdauungstätigkeit und gesteigerte Erholung der Muskeln. Biologisch ist der Schlaf Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Sie können viel dafür tun, sich einen erholsamen und regenerativen Schlaf zu ermöglichen.

Schlafstörungen
Bei einem großen Teil der Bevölkerung treten Schlafstörungen in unterschiedlichen Weisen auf.
Einschlafstörungen, Aufwachen während der Nacht oder vorzeitiges Aufwachen am Morgen.
Durch das stetige Abnehmen der körperlichen Arbeit in weiten Bereichen des Lebens fehlt oftmals die natürliche Ermüdung der Muskulatur, welche dem Schlaf förderlich ist. Häufig werden dafür Medikamente eingesetzt.
Das beheizte Wasserbett kann dagegen als ein wichtiger Faktor bei der Beseitigung der Probleme von Schlaflosen angesehen werden. Es kann zuverlässig durch ein Bündel von positiven Eigenschaften zur Entspannung beitragen. Medizinische Studien haben gezeigt, dass warme Wasserbetten eine wichtige Rolle zum beschleunigten und leichten Erreichen besserer Schlafgewohnheiten spielen. Bei den Patienten zeigen sich Verbesserungen beim Einschlafen, bei der Gesamtschlafdauer und bei der Häufigkeit des nächtlichen Aufwachens.

Warum  Wasserbetten?
Medizinische Kreise bestätigen, dass erwärmte Wasserbetten einen tiefgreifenden Effekt zur Einleitung eines guten Nachtschlafs haben. Wie allgemein bekannt, ist die Körpertemperatur während  des Schlafes herabgesetzt. Benutzt man eine ungeheizte Matratze, kann diese die Körpertemperatur noch weiter herabsetzen. Anders beim erwärmbaren Wasserbett. Es gewährleistet eine gleichmäßige Wärme auf der ganzen Körperauflagefläche.
Viele Krankenhäuser und Kliniken benutzen beheizte Wasserbetten für Behinderte
und chronisch Kranke. Patienten, die wegen Operationen , Verbrennungen oder Unfällen an das Bett gefesselt sind und sogar frühgeborene Babys erfahren den Nutzen durch den Gebrauch von beheizten Wasserbetten.